Rudelsburg, Burgruine Saaleck und Zisterzienserabtei Kloster Pforta

Man kann in eindrucksvoller Weise Geschichte, Gegenwart und Erholung verknüpfen, denn die alterwürdigen Burgen Rudelsburg und Burg Saaleck, sowie das weltbekannte Zisterzienser-Kloster Pforta sind beliebte Ausflugsziele, die in keinem Programm fehlen dürfen.

Bad Kösen Rudelsburg Bad Kösen Rudelsburg Bad Kösen Rudelsburg Bad Kösen Rudelsburg
Saalecksburg Kloster Pforta Bad Kösen Saaleck
Kloster Pforta Kloster Pforta

 

 
Burgen und Schlösser der Region
 
Rudelsburg bewirtschaftet
Burgruine Saaleck gleich neben der Rudelsburg nicht bewirtschaftet
Eckartsburg bewirtschaftet
Sonnenburg bewirtschaftet
Dornburger Schlösser bewirtschaftet
Schloss Neuenburg bewirtschaftet
Schönburg bewirtschaftet
Kloster und Kaiserpfalz Memleben Gastronomie außerhalb der Anlage
Burg Wendelstein  nicht bewirtschaftet

Volkslied - An der Saale hellem Strande

     
An der Saale hellem Strande
stehen Burgen stolz und kühn. 
Ihre Dächer sind zerfallen, 
Und der Wind streicht durch die Hallen,
Wolken ziehen drüber hin.  
Droben winken holde Augen,
freundlich lacht manch roter Mund.
Wandrer schaut wohl in die Ferne,
schaut in holder Augen Sterne,
Herz ist heiter und gesund.
 
     
Zwar die Ritter sind verschwunden,
nimmer klingen Speer und Schild; 
doch dem Wandersmann erscheinen,  
auf den altbemoosten Steinen, 
oft Gestalten zart und mild. 
Und der Wandrer zieht von dannen,
denn die Trennungsstunde naht;
und er singet Abschiedslieder;
„Lebewohl“, tönt ihm hernieder,
Tücher wehen in der Luft.
 
     
                                         1826 geschrieben von Franz Kugler auf der Rudelsburg